News Neu im Booking Roster: Daniel Stefanik

Go to cocoon startpage

03/11/2011 • Artists
Daniel Stefanik

Daniel Stefanik


 

Cocoon Artist Booking freut sich mitteilen zu dürfen, dass sich Daniel Stefanik ab Januar 2012 unserer Agentur anschließen wird.

 

Detroit, Pampa, Dresden, Leipzig und von da in die weite Welt gestartet! Geboren wurde Daniel ganz klar in Detroit, nur so kann die innige Liebe zu diesem Sound- verständnis erklärt werden. Er hat sich so intensiv und ernsthaft mit dem Zeug auseinander gesetzt – es richtig gelebt.
Vorerst machte der „gebürtige Detroiter“ im Knabenalter seine ersten rhythmischen Empirien – 8 Jahre lang auf dem Schlagzeugschemel. Ab Mitte der 90iger erfolgte der stefaniksche Urknall: forschen, lesen, verschlingen, lernen, Geld zu- sammen kratzen, Hardwax plündern, Gespür für die richtigen Platten entwickeln. Auch im Berliner Tresor auflegen, neue Soundvielfältigkeiten erschließen – bis er zu jenen gehörte, die elektronische Musik so richtig deep geschluckt hatten. Ganz klar, da schob sich das Bedürfnis selbst musisch-klangaktiv zu schrauben immer weiter in die Gehirnrinde. Herz und Gefühl dafür saßen ja bereits am richtigen Platz: „Vielleicht bin ich ein verlorener Romantiker. Soul, das ist ganz wichtig. Das Herz muss dabei sein!“

Die spielerische Vielseitigkeit, mentale Wucht und nerdige Ästhetik seiner Musikalien lassen verschiedene stilistische Facetten zu: Dub, House, Techno, Minimal- & Maximalistische Klangbilder, zuzüglich der Detroitverbeugung haben je nach Gewichtung und Laune als verschiebbare Parameter, Einzug in das stefaniksche Produzentenwesen – eine Handschrift ohne starre Grenzen! So verhält es sich auch mit seiner Passion als DJ: pure Leidenschaft, Bewegungsdrang, verspielte Intensität, situative Feinfühligkeit und schiere Lust sind immer Statements fürs Publikum und für sich selbst.



Warum hast du dich für Cocoon Artist Booking entschieden?
Glücklicherweise hat sich Cocoon Artist Booking für mich entschieden und darüber freue ich mich riesig. Wenn solch eine Anfrage kommt steht es natürlich außer Frage, diese Chance nicht wahrzunehmen. Ein Teil der Cocoon Familie zu sein ist für einen Künstler das Allergrößte, denn mit dem Background und den Möglichkeiten die Cocoon Artist Booking bietet, kann man sich perfekt weiter entwickeln. Natürlich muss man sich auch weiterhin anstrengen um diese Chance zu nutzen, aber genau das habe ich vor.

 

Zwischen welchen Polen kann man deinen Sound einordnen?
Ich bezeichne es gern als Sci Tech Soul. Inspiriert wurde ich bei der Namensgebung von Derrick May, das hat er mal in einem Interview gesagt.

 

Welche Künstler inspirieren dich momentan?
Ganz klar: Ricardo Villalobos! Sein Mut, musikalische Grenzen scheinbar zu überschreiten ist für mich persönlich nach wie vor sehr wegweisend. Generell spricht mich auch einfach sein Groove an. Vladislav Delay und Autechre gehören für mich auch zu den absoluten Top-Leuten in Sachen Klangforschung. Für den Dancefloor lasse ich mich gern durch meine Plattensammlung inspirieren, diese ist auffällig stark durch das Hardwax in Berlin beeinflusst.

 

Wie sehen deine weiteren Pläne aus?
Momentan arbeite ich an einem neuen Album für das nächste Jahr. Meine zweite Dambala Experience ist fertig und ich habe ein paar Stücke zusammen mit Mathias Kaden in seinem Studio produziert.

 

Warum Leipzig und nicht – wie so viele andere – Berlin?
Weil Leipzig einfach mal die geilste Stadt ist!!! Sie ist irgendwie immer in Bewegung, man kann nicht die Füße still halten. Und wenn doch, dann kann ich mit meinen Hunden innerhalb von 10 Minuten zu einem großen See fahren und dort meine Ruhe finden. Die Stadt ist nicht zu groß und auch nicht zu klein – viel Platz, aber dennoch keine endlosen Weiten – übersichtlich, aber trotzdem voller kleiner Überraschungen – mit Dialekt durchtränkt, aber dennoch verständlich. Man munkelt, dass Leipzig das "neue Berlin" ist. ;)

 

Welche Clubs und Veranstaltungen sind dir besonders in Erinnerung geblieben?
Jeder Abend in meinem Heimatclub Distillery ist für mich etwas Besonderes – die Vorfreude auf die Leute, den Gast-Artist und die Gisela (Traditions-Shot in der Distillery). Wichtig zu erwähnen ist auch mein Polterabend im Conne Island: Spunky mit einem heißen Deephouse Underground DJ Set, Steffen Bennemann mit viel Gefühl und epischen Flächensounds und Mathias Kaden mit einem speziellen 80's Mix. Es war großartig!
Die Distillery hat ein altes Open Air Projekt, "Th!NK?", wieder ins Leben gerufen und erlebt damit seit zwei Jahren eine Art zweiten Frühling. Und dann gibt's noch diese vielen kleinen wichtigen Clubs und Parties, wo sich immer wieder ein neuer musikalischer Trend entwickelt und abzeichnet. Das "Elipamanoke", die "Villa Hasenholz" und  das "Sweat". Oder das "Ortloff", welches gleichzeitig auch ein kleines Label ist. Der "Staubsauger" und "Ilses Erika" wo die KANN Jungs ab und zu ihre berühmten "MiDi"-Veranstaltungen zelebrieren. Es gibt so viel und ich habe bestimmt welche vergessen!

 

 

Um Daniels Einstand bei Cocoon Artist Booking abzurunden hat er einen DJ Mix zusammengestellt, mit welchem er aktuelle Highlights aus seiner Plattenkiste vorstellt. Viel Spaß beim hören!

 

 


 

Tracklisting

01. Ricardo Villalobos, Roman Fluegel: RoRic [Raum...Musik]
02. Minilogue: Intermediate State [Mule Records]
03. Carlo Caldareri: Bolly Touch (Mendo & Yvan Genkins RMX) [Toolroom Records]
04. Giovanni Damico: Down Again (Nekes RMX) [Movida Records]
05. Jordan Fields: Textures (G Marcell RMX) [Loft 66 Records]
06. Jon Rundell: Can't Stop [Rekluse]
07. Silver Shower: Whiteout [Plus8]
08. Tobias.: Skippy [Ostgut Ton]
09. Art of Tones feat. Jaw: Call The Shots (Argy's These Days Dub Mix) [2020Vision]
10. V!ktor & Lowris: Bit My Jazz (Chris Carrier Tool) [Cooltool Records]
11. Guido Schneider, Pascal Feos: Zusammen in B [Level Non Zero]
12. Ed Davenport, Oliver Deutschmann: Trump (Jerome Sydenham RMX [Falkplatz]
13. Sergio, Benoit: Midnight People (Technasia Dub 1) [Spectral Sound]
14. Carl Craig: At Les (Christian Smith's Hypnotica RMX) [Tronic Music]
15. Mathew Jonson: Learning to Fly [M_nus]

Go to cocoon startpage

Daniel Stefanik

Kommentare